Doppelaufstieg der Damen und Herren gefeiert

Damen und Herren spielen in der Saison 20/21 in der Bezirksliga
Am Samstag 19.09.2020 luden die Bürgermeister Herbert Blascheck (Langquaid) und Christian Kindl (Schierling) die erfolgreichen Damen- und Herrenmannschaften der SG zum Empfang in jeweilige Rathaus ein.
Zwar musste die geplante Party corona-bedingt verschoben werden, doch konnte man mindestens auf den Aufstieg in die Bezirksliga in der vergangenen Saison 19/20 anstoßen. Mit dem SG-Leiter, Thomas Olbrich, den Trainern Hans Eder (Herren) und Stefan Klingl (Damen) folgten die Handballer der Einladung in die Rathäuser, wo für sie Urkunden und ein Umtrunk vorbereitet war.
Beide Mannschaften stiegen in der vergangenen Saison 19/20 in die Bezirksliga auf. Die Bürgermeister gratulierten herzlichst zu dieser besonderen Leistung und dankten für das Engagement der Sportler und wünschten für die kommende Saison viel Erfolg. Eine Gmeinschaft schweiße zusammen, das sehen man den Sportlerinnen und Sportlern an, so Blascheck. Stellvertretend überreichte er den Kapitänen der Mannschaften (Anna Scheuerer für die Damen, Patrick Diermeier für die Herren) die Anerkennungsurkunden des Langquaider Marktes. Thomas Olbrich dankte im Namen der Sportler für die guten Wünsche und für die Einladung.
Es kann los gehen…
An diesem Wochenende wurde zudem auch noch vom Erweiterten Präsidium des BHV die Weichen auf den Start des Spielbetriebes gestellt! Die kommende Saison soll wie geplant am 03./04. Oktober 2020 starten.

Freudige Nachrichten für unsere Herren und Damen!

Damen und Herren steigen in die Bezirksliga auf
Die Saison 2019/2020 wurde durch die Corona-Pandemie abrupt am 12.03.2020 beendet. Beide Mannschaften, Damen und Herren, hätten am 22.03.2020 in Endspielen nicht nur die Saison als Meister beenden, sondern auch zugleich den jeweiligen Aufstieg in die Bezirksliga fest machen können. Die Voraussetzungen standen gut. Die Damen lagen an der Tabellenspitze mit einem Punkt Vorsprung vor dem Zweiten, den ESV Regensburg, der zugleich auch Gegner sein sollte. Die Herren lagen an zweiter Stelle hinter dem TSV Neutraubling, der allerdings durch einen Heimsieg überholt werden konnte und auch sollte. Im Hintergrund wurde schon heimlich an einer Party gearbeitet. Und dann kam der Corona-Virus. Alle Veranstaltungen wurden eingestellt.
Mittlerweile sind einige Wochen vergangen und an einen geregelten Saisonabschluss ist nicht mehr zu denken. Die Saison wurde für beendet erklärt. Die Verantwortlichen arbeiteten an Lösungen, die Spielzeit fair und im sportlichen Sinne zu beenden.
Aufgrund der getroffenen Regeln können sich nun die Damen und Herren der SG Schierling/Langquaid freuen in der nächsten Saison jeweils in der Bezirksliga zu spielen.
Letztendlich hat sich für den Erfolg dann doch der großartige Einsatz, den beide Mannschaften während der Saison erbrachten, gelohnt.
Herzlichen Glückwunsch!!!
Auch wenn die Feier, die zu einem derartigen Erfolg zweifelsohne gehört, derzeit nicht stattfinden kann, wird sie nicht ausfallen, sondern verschoben auf einen Zeitpunkt, der uns wieder erlaubt unseren Hobbies und gewohnten Aktivitäten nachzugehen.
Wir freuen uns alle auf alle Fälle auf eine kommende Saison in der Bezirksliga!

Damen stehen im Final Four 2019

Damen sind im Bezirkspokal weiter
Gegner im Halbfinale des Bezirkspokales ist die SG Rohr/Pavelsbach. Die Handballabteilungen des TSV Pavelsbach und der DJK SpVgg Rohr spielen seit der Saison 2012/2013 mit allen Mannschaften in einer Spielgemeinschaft. Seit 2014 hält sich die erste Damenmannschaft in der Bezirksoberliga und belegte in der abgelaufenen Saison 18/19 den 8. Platz. Es ist also schon eine besondere Aufgabe, die auf unsere Damen im Halbfinale zukommt. Es folgt das Finale und das Spiel um Platz drei. Insgesamt 3 Plätze stehen dem Bezirk in der nächsten Pokalinstanz, dem Molten Cup auf Bayernebene, zur Verfügung. Hier könnte man auf den TV 1881 Altdorf oder auf Die HG Beratzhausen/Hemau treffen. Die HG Beratzhausen/Hemau beendete die Saison mit einem 3. Platz in der Bezirksliga Ost, während der TV 1881 Altdorf 6. In der Bezirksoberliga wurde. Die SG drückt die unseren Damen die Daumen.
Die Damenmannschaft startete im Bezirkspokal gegen die HSG Berching/Pollanten zögerlich und lag in der fünfundzwanzigsten Minute bereits vier Tore zurück. Man ließ sich durch einfache Körpertäuschungen des Gegners schnell aus dem Konzept bringen und die Abwehr brauchte lange um sich darauf einzustellen. Zur Halbzeit stand es 7:9 für die Gäste. In der zweiten Spielhälfte stellte man teils auf Manndeckung um und auch die Spielzüge im Angriff führten waren öfter erfolgreich. Die Torfrau der SG glänzte mit Paraden und hielt einige Siebenmeter. Beim Schlusspfiff stand es 18:15 für die Schierlinger, die nun im Halbfinale stehen. Die „Final four“ spielen am 30.6. in Altdorf. Mit der Unterstützung vieler Zuschauer hofft man auf eine Top-Platzierung!
Lisa Rüsing (Tor), Lea Hammerl, Natalia Lerch (3), Kathrin Lehner (1), Anna Scheuerer, Yvonne Strasser (1), Sophia Unterpaintner (1), Veronika Gmeinwieser, Miriam Tetzlaff (1), Tina Zieglmeier (2), Lisa Lederer, Laura Pautz, Yvonne Jahn (8), Kathrin Klingl (1)
Quelle: Ilse Scheuerer
Die Herren waren beim Pokalwettbewerb nicht erfolgreich und unterlagen gegen die HG Hemau/Beratzhausen mit 22:37.
Stefan Kellner, Dennis Biczak (Tor), Luca Büchel (1), Stefan Käufl (5), Philipp Gehrig, Patrick Diermeier (4), Fabian Englbrecht, Daniel Spacek (4), Manuel Rathay, Philipp Lederer, Markus Nieberl (1), Tobias Käufl (1), Andreas Daffner, Stefan Klingl (6)

Damen in neuen Dressen

Trockenbau Jens Kurtzer spendet Trikotsatz für die Damen
Die Damen der Handballabteilung SG Schierling/Langquaid wurden pünktlich vor dem Start der neuen Spielsaison mit neuen Mannschaftsdressen ausgestattet. Ermöglicht hat dies die Firma „Trockenbau Jens Kurtzer“, die sich als Sponsor für den Dressen-Satz im Wert von ca. 1000 Euro bereit erklärt hat. Stellvertretender Vorstand Wolfgang Ettlinger sowie die Spielerinnen bedankten sich bei Firmeninhaber Jens Kurtzer herzlich für die großzügige Zuwendung.

Die SG bedankt sich für die Spende

Quelle: Ilse Scheuerer

Herren auf dem Sprung in die Bezirksliga

Relegationsspiele der Herrenmannschaft
Die Männer der SG schafften mit einem gesicherten 2 Platz in der Bezirksklasse Ost des Bezirkes Ostbayern zwar nicht den direkten Aufstieg in die Bezirksliga, haben aber über die Relegation die Chance endlich den lang ersehnten Aufstieg zu schaffen.
Gegner wird am 28. und 29.04.2018 der Zweitplatzierte, der Bezirksklasse West des gleichen Bezirkes, der HC Forchheim II sein. Die Forchheimer ihrerseits lange verlustpunkfrei in ihrer Klasse, mussten ihren Traum vom direkten Aufstieg im Endspurt der Saison begraben und den Röthenbachern den Vortritt lassen.
Am 28.04. um 18:15 Uhr wird das Hinspiel aus Sicht der SG in Forchheim, in der Sporthalle der Realschule, angepfiffen. Die Männer der SG werden sicher von Anfang an bemüht sein um den Sieg spielen. Letztendlich gilt es hier, auch im Falle einer Niederlage, die Differenz nicht zu groß werden zu lassen. Am Tag darauf findet das Rückspiel in der Schierlinger Mehrzweckhalle statt. Anpfiff ist am Sonntag um 16:00 Uhr. Zu Hause könnten die Männer der SG den Sack zu machen, zeigten doch die Forchheimer auswärts immer etwas mehr Schwächen als zu Hause.
Die Männer hoffen auf lautstarke Unterstützung, um endlich den lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen.
SG Schierling/Langquaid geht in die Aufstiegs-Relegation
Mit dem letzten Saisonspiel der Herren den TV Bad Kötzting wurde der Sprung auf den Relegationsplatz nochmals ausdrücklich bestätigt. Von Beginn an agierte die Mannschaft konzentriert und zeigte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr konsequente Aktionen. Zur Halbzeit führte man gegen die kämpferisch starken Bad Kötztinger zwar erst mit 13:11, dieses Mal baute man den Vorsprung in der zweiten Hälfte jedoch zuverlässig aus. Mit einem Schlussstand von 32:20 brachte man die Punkte nach Schierling.
Stefan Kellner (Tor), Philipp Lederer (4), Luca Büchel (1), Tobias Käufl (3), Stefan Käufl (5), Johannes Englbrecht, Patrick Diermeier (8), Fabian Englbrecht (4), Erik Gmeinwieser (1), Philipp Gehrig, Stefan Klingl (6), Manuel Rathay, Markus Nieberl, Andreas Daffner
Die Damen-Mannschaft trat gegen den Tabellenführer TS Regensburg an. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und so mussten sich die Schierlinger Damen im letzten Saisonspiel zu Hause mit einem Endstand von 13:26 geschlagen geben.
Sonja Diermeier (Tor), Julia Wellschmied (2), Sandra Hüttner, Lisa Lederer, Yvonne Jahn (2), Veronika Völkl, Melanie Hornauer, Kathrin Lehner, Yvonne Strasser, Tina Zieglmeier (3), Anna Englbrecht, Kathrin Klingl (6)
Quelle: Ilse Scheuerer

Herren fiebern der neuen Saison entgegen

Der Countdown läuft……..
Alle Handballer und ihre Fans freuen sich schon auf den Beginn der neuen Spielsaison.
Die Herren, die am 01.10. bei ihrem ersten Auswärtsspiel gegen die „HG im TV 1861 Amberg e.V. III“ antreten müssen, absolvierten letzten Donnerstag ein Testspiel gegen den „TSV Handball Mainburg“.
Bereits in der ersten Halbzeit trat die SG Schierling-Langquaid überlegen auf. Neben der starken Abwehr- und Torwartleistung zeigte man auch im Angriff solide und effektive Spielzüge. Die durchwegs faire Begegnung nahm in der zweiten Halbzeit zwar an Härte zu, die Schierlinger Jungs blieben jedoch bei ihrer konzentrierten Spielweise. Die Begegnung endete mit 30:18 für die SG und lässt auf eine erfolgreiche Punktspielrunde hoffen !!

Überraschendes aus der SG in der Bezirks-Pokalrunde

Achtelfinaleaus im Bezirkspokal
Im Spiel der Damen gegen die HG Hemau/Beratzhausen ging der Gegner schnell mit drei Toren Vorsprung in Führung. Die Damen der SG Schierling/Langquaid hatten kein geeignetes Mittel parat, um den Rückstand aufzuholen. Die Gegnerinnen dagegen verwerteten konsequent ihre Chancen und ließen in der Defensive wenig zu. So ging man mit einem Halbzeitstand von 5:13 in die Kabine. Auch in der zweiten Halbzeit kämpften die Schierlinger verbissen, um den Abstand wenigstens zu verkürzen. Leider schaffte man in der zweiten Hälfte jedoch nur sieben Tore, die Partie endete letztendlich 12:30. In der Begegnung wurden leider einige hundertprozentige Chancen nicht verwertet. Obwohl die Abwehr nicht schlecht arbeitete, konnte man den guten Rückraumwerferinnen der Gastmannschaft nicht ausreichend Paroli bieten.
Bei den Herren, die den SV Grafenwöhr zu Gast hatten, sah es zu Beginn sehr gut aus. Man ging schnell bis 5:1 in Führung, nach einer Leistungssteigerung der Gegner verkürzten diese jedoch bis auf 10:10. Durch einige gute Spielzüge konnte man den Vorsprung bis zur Halbzeit wieder auf 16:11 ausbauen. Auch in der zweiten Hälfte lief der Spielverlauf sehr positiv für die Schierlinger. Man lag zwischenzeitlich mit acht Toren Vorsprung bei einem Stand von 23:15. Völlig unerwartet wendete sich jedoch der Spielverlauf. Plötzlich wurden klare Torchancen nicht mehr verwertet, es gab einige Missverständnisse im Aufbau und viele Fehlpässe. Die Spieler aus Grafenwöhr dagegen verwerteten zuverlässig ihre Torchancen und so endete die Begegnung mit 27:30 für die Gäste.
Das Pokal- Viertelfinale findet nun leider ohne Beteiligung der SG Schierling/Langquaid statt. [Autor. Ilse Scheuerer]
Achtelfinale des Bezirkspokals in Schierling
Für die Herrenmannschaft beginnt am Samstag 13.05.2017 um 19.00 Uhr in der Schierlinger Mehrzweckhalle die Pokalrunde im Bezirkspokal 16/17. Aufgrund der Anzahl der gemeldeten Mannschaften wird im Achtelfinale begonnen. Also insgesamt 4 Begegnungen sind am kommenden Wochenende angesetzt. Der Gegner der Herren am Samstag in heimischer Halle ist SV Grafenwöhr. Die Oberpfälzer belegten in der vergangenen Saison den 3. Platz hinter Sulzbach/Rosenberg und Erlangen/Baisersdorf mit 10:10 Punkten. Also ähnlich der SG-Herren, die ebenfalls den 3. Platz in der Bezirksklasse belegten.
Es dürfte sich eine spannende Begegnung entwickeln. Die Herren möchten unbedingt ins Final Four des Bezirkspokales. Die 3 Erstplatzierten im Final Four erhalten die Berechtigung im Molten Cup, der Pokalrunde auf Bayernebene, mitzuspielen.
Bereits um 17.00 Uhr treffen die Damen im Achtelfinale auf die HG Hemau/Beratzhausen. Die Hemauer Damen belegten in der abgelaufenen Saison den 3 Platz in der Bezirksklasse. Während sich die SG mit dem 4. Platz zufrieden geben musste. Auch hier wartet eine spannende Begegnung auf die Zuschauer.
Beide Mannschaften hoffen auf lautstarke Unterstützung in der heimischen Mehrzweckhalle

Saisonende ohne Siege

Damen und Herren beendeten die Saison mit Niederlagen
Die Herren-Mannschaft muss ihre Aufstiegspläne leider auf die nächste Saison verschieben. Am Samstag musste man zum ASV Cham, der bisher ungeschlagen die Tabelle anführte. In der ersten Hälfte schlugen sich die Schierlinger hervorragend und gingen sogar mit einer Führung von 14:15 in die Kabine. Wieder kam man im Angriff mit schönen Spielzügen zu einigen sehenswerten Abschlüssen. In der Defensive gab es in der ersten Hälfte relativ selten Schwächen. Leider konnte man nach Wiederanpfiff das hohe Niveau nicht mehr ganz halten. Während die Chamer immer mehr zu ihrem Spiel fanden, schlichen sich bei der SG kurze unkonzentrierte Phasen ein. Diese reichten den Chamern, um ihren Vorsprung leicht auszubauen und zu halten. Der Plan, am Schluss das Unheil mit Manndeckung abzuwenden, brachte nicht mehr den erhofften Erfolg. Schierling unterlag mit 31:28 und beschließt die Saison auf dem dritten Tabellenplatz. Stefan Kellner, Dennis Biczak (Tor), Philipp Lederer (1), Philipp Gehrig, Tobias Käufl (3), Stefan Käufl (6), Johannes Englbrecht, Patrick Diermeier (4), Fabian Englbrecht (3), Erik Gmeinwieser, Daniel Spacek (8), Luca Büchel (3), Manuel Rathay, Markus Nieberl (Autor: Ilse Scheuerer)
Herren2017b
Auch für die Damen der SG, die beim TV Wackersdorf antreten mussten, gab es zum Abschluss der Saison keinen Sieg. Beide Mannschaften, die in der Tabelle auf dem vierten und fünften Platz lagen, stellten sich sowohl im Angriff als auch in der Defensive als weitgehend gleich stark heraus. So stand die torarme Partie zur Halbzeit 7:7. In der zweiten Hälfte lag das Glück mehr auf der Seite der Heimmannschaft, die das Spiel mit 14:12 für sich entschied. Auf die Schlusstabelle hatte dies keine Auswirkung mehr, die Damen der SG beenden die Saison auf Platz 4. Lena Weber (Tor), Julia Wellschmid (5), Sandra Hüttner, Lisa Lederer (1), Veronika Völkl, Emely Otto, Yvonne Strasser, Veronika Gmeinwieser (4), Anna Scheuerer (2) (Autor: Ilse Scheuerer)
1 2 3 4