E.Jugend(w) startet in Saison 16/17

E-Jugend(w) startet in die Saison 16/17
Am Sonntag, den 23.10.2016, machten sich die Mädchen der weiblichen E-Jugend zusammen mit ihren Trainerinnen Anna Scheuerer, Lena Diermeier und Kathrin Klingl auf nach Regensburg ins erste Turnier der Saison. Für Viele war es das erste Turnier, das auf dem großen Handballfeld ausgetragen wird. Deswegen hatten die Mädels im ersten Spiel auch einige Schwierigkeiten und mussten die erste Niederlage erfahren. Im zweiten spiel hat sich die Aufregung gelegt und vor allem in der ersten Halbzeit zeigten sie ein spannendes Spiel. Leider dominierten die Gegner nach der Halbzeitpause und so endete das erste Turnier sieglos für die weibliche E-Jugend.
EJugend(w) 2016/2017

Grundschultag 2016

Tore werfen wie die Handball-Europameister
Grundschulaktionstag Handball
Schierling/ Langquaid (ab) Ganze elf Handballer aus der SG Schierling/ Langquaid haben sich bereitgestellt, um an dem bayernweiten Grundschulaktionstag Handball in die Grundschulen in Schierling und Langquaid zu gehen und dort ganz praktisch ihren Sport vorzustellen. Zeichen eines großen Engagements der SG Handball Schierling/ Langquaid.
Die Aktion des bayernweiten Grundschultages findet heuer zum zweiten Mal statt. An insgesamt 300 Grundschulen in Bayern haben 18500 Grundschüler den Handballsport im eigenen Training kennen gelernt. Stefan Klingl, der die Organisation für Schierling übernommen hat, erklärt gerne warum gerade solche Aktionen sehr wichtig sind. „Hier können wir direkt mit den Kindern Kontakt aufnehmen. Der erste Schritt ist gemacht. Spaß beim Training haben die Kinder sowieso. Wenn wir hier trainieren ist es immer fröhlich. Die Kinder sind mit Eifer bei der Sache und total ehrgeizig. Dennoch ist alles ganz friedlich, wir hatten keinen einzigen Streit.“ Gerade beim Handball würden die Motorik, die Konzentration und die Koordination geschult, so Klingl weiter. So setzt sich ein Handballtraining auch nicht nur aus Handballspielen zusammen, vielmehr werden in verschiedenen Stationen eben diese Fertigkeiten geübt. Weiter sei es auch wichtig, dass die Kinder Sport in der Gemeinschaft machen. In Schierling haben neben Stefan Klingl, Julia Wellschmied, Anna Scheuerer, Nicoletta Olbrich und Sabine Kellermann extra frei, bzw. sich Zeit genommen, um für den Nachwuchs selbst etwas zu tun, sowie für den Verein zu werben. „Mir ist es schon wichtig, dass die Kinder an den Sport herangeführt werden“, so Olbrich, „man weiß doch, wie gesund das ist. Es wirkt sich auf alles aus. In Langquaid waren sogar sechs Mitglieder des Vereins bei der Aktion dabei: Siegfried Pautz, Markus Nieberl, Anna Englbrecht, Kathrin Klingl, Georg Klingl und Christine Klingl haben dort mit den Zweitklässlern, die natürlich von ihren jeweiligen Klassenleitern begleitet wurden, vier Schulstunden lang mit den Kindern trainiert. Und damit sie noch lange an diese Sportstunden denken oder vielleicht sogar zum Handballverein gehen, erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine Urkunde.
Autor. Anita Beutlhauser
Kinder an den Sport heranzuführen ist dem Handballverein wichtig.

Hier Stationen, an denen spielerisch Koordination und Ballgefühl geübt werden.
gst01-spiel
gst02-ball

B.Jugend in Nürnberg

B.Jugend(w) zu besucht in der Arena Nürnberg
12.03.2016: Die Arena stand wieder mal Kopf: Der HC Erlangen begeisterte beim Heimspiel gegen den TV Emsdetten einmal mehr das Publikum und wahrte seine weiße Heimweste. 33:24 siegte der HCE am Ende. Vom Busunternehmen Heigl wurde ein Bus gemietet. Unsere B.Jugend(w) mit Eltern und Betreuer waren mit dabei. Schon bei der Hinfahrt war die Stimmung hervorragend und an einem tollen Ausflugstag konnte dies auch nichts verändern, zumal die HC Erlangen souverän gegen TV Emsdetten gewann.
B.Jugend in Nürnberg

D.Jugend(w) mit Sieg und Niederlage

D.Jugend(w) startet mit einem Erfolg und einer Niederlage ins neue Jahr
Die weibliche D-Jugend trat am Sonntag in Neutraubling zum Turnier an. Nach der Weihnachtspause waren die Spielerinnen äußerst motiviert und entschlossen, den Spieltag erfolgreich zu meistern. Die erste Begegnung mit Obertraubling war ein tolles Spiel, das nicht nur auf dem Spielfeld Spaß machte, sondern auch die Zuschauer begeisterte. Während der Spielzeit von 30 Minuten ließen sich die Mädels die Führung nicht nehmen und erreichten am Ende einen Sieg von 21:16. Der zweite Gegner war Neutraubling. Leider fiel es den Schierlingerinnen dieses Mal schwer, sich im Spiel zurechtzufinden. Im Angriff machten sie es der Torfrau durch direkte Anspiele leicht, die Bälle zu halten. Auch die strengen Entscheidungen des Schiedsrichters verunsicherten die Spielerinnen. Neutraubling konnte sich auch in der Abwehr durchsetzen, sodass das Spiel mit einer Niederlage von 5:16 für die SG endete.

B.Jugend(w) mit Erfolg in Landau

B.Jugend(w) mit Erfolg in Landau
Zu Gast beim TV Landau hatten die Schierlinger Spielerinnen am Sonntag anfangs ihre Schwierigkeiten. Sie spielten unkonzentriert und mussten deshalb bis zum 4:4 um jedes Tor kämpfen. Nach und nach wurde das Spiel flüssiger, in der Abwehr nutzten die Spielerinnen ihr Potential. So wurden einige Bälle gewonnen, die allerdings nicht immer verwertet wurden. Trotzdem lag die SG zur Spielmitte mit sechs Toren vorne (10:4). Der Beginn der zweiten Halbzeit brachte ähnliche Probleme wie schon der Spielbeginn und Landau holte bis zum 14:10 auf. Nicht zuletzt aufgrund der starken Torwartleistung lieferten die SG-Spielerinnen aber wieder stabile Leistungen und siegten am Ende mit 22:14.
Spielerinnen: Laura Pautz (3), Lea Hammerl (1), Lena Diermeier (9), Anna Scheuerer (3), Silvana Ulmer (Tor), Miriam Tetzlaff (5), Sophia Unterpaintner (1), Johanna Gascher und Mirjam Kahl.

B.Jugend(w) weiterhin auf Siegeszug

B.Jugend(w) siegt in Moosburg
Die weibliche B-Jugend war am Sonntag zu Gast in Moosburg. Schon zu Beginn stand fest, dass die zwei Punkte gegen den Tabellenletzten mit nach Hause genommen werden sollten. Anfangs wussten die Mädels die Unsicherheiten der Gegnerinnen noch nicht ganz einzuschätzen und zu nutzen. Ab dem 3:3 schaffte es die SG aber, sich zu behaupten. Vorausschauend eroberten die Spielerinnen in der Abwehr die Bälle und setzten schnelle Gegenstöße erfolgreich um. Zur Halbzeit stand es 15:5 für Schierling. In der zweiten Hälfte ging es genauso gut weiter und durch starke Torwartleistung und gutes Zusammenspiel der Mädels konnte Tor um Tor erzielt werden. Am Ende siegten sie verdient mit 29:10 und konnten damit den vierten Sieg in Folge einholen. Die Trainer Stefan Klingl und Julia Wellschmied sind sehr stolz auf ihr Team – weiter so!
Spielerinnen (Tore): Carola Hierlmeier (1), Laura Pautz (2), Lea Hammerl (4), Lena Diermeier (10), Lena Weiß, Anna Scheuerer (10), Silvana Ulmer (Tor), Miriam Tetzlaff (2), Sophia Unterpaintner, Johanna Gascher und Mirjam Kahl.
A.Jugend(m) gegen SG Moosburg: Niederlage mit 38:45.

E.Jugend in Wackersdorf. B-Jugend(w) siegt.

Doch noch gedreht
Etwas unkonzentriert begannen die Mädels der B-Jugend ihr Heimspiel gegen den ETSV 09 Landshut. In der Abwehr entstanden große Lücken für die Gegnerinnen, die diese erfolgreich nutzten. Allmählich aber wurde die Teamleistung besser und zur Halbzeit hatte Landshut nur noch einen Vorsprung von zwei Toren (12:14). In der zweiten Hälfte arbeiteten sich die Mädels zum Gleichstand von 19:19 vor und konnten fortan richtig punkten. Die Abwehr stand stabil und eroberte viele Bälle. Mit erfolgreiche Tempogegenstößen und weiteren tollen Aktionen konnten die Spielerinnen das Spiel somit doch noch drehen und mit 31:26 für sich entscheiden.
Spielerinnen (Tore): Carola Hierlmeier (3), Laura Pautz (1), Lea Hammerl, Lena Diermeier (17), Lena Weiß, Anna Scheuerer (8), Miriam Tetzlaff, Sophia Unterpaintner (2), Johanna Gascher, Mirjam Kahl und Silvana Ulmer (Tor).
E.Jugend in Wackersdorf
E.Jugend in Wackersdorf
E.Jugend in Wackerdorf
E.Jugend in Wackersdorf
E.Jugend in Wackersdorf
E.Jugend in Wackersdorf
E.Jugend in Wackersdorf

SG Jugend auswärts im Einsatz

C.Jugend(w) siegt in Obertraubling
Die Mädels der C-Jugend traten am vergangenen Sonntag zu Gast beim SV Obertraubling an. Nach dem erfolgreichen Spiel der letzten Woche mit einem Sieg von 27:23 gegen JHG Regendreieck gingen die Spielerinnen motiviert in das Spiel. Der Spieleinstieg gestaltete sich dennoch etwas holprig. Bis zur Halbzeit spielten sich die Abläufe aber ein und das Team ging mit einem deutlichen Vorsprung (12:5) in die Pause.
Etwas unkonzentriert startete auch die zweite Hälfte des Spiels. Einige Abspielfehler und ungenutzte Chancen ließen den Gegner bis zum 13:9 herankommen. Klare Worte der Trainer Yvonne Jahn und Tobias Käufl und der Wunsch, diesen Sieg mit nach Hause zu nehmen, motivierten die Mädels dennoch zu souveränen Leistungen und so gewannen sie das Spiel mit 24:17.
Spielerinnen (Tore): Lena Diermeier (14), Miriam Tetzlaff (2), Laura Pautz (3), Anna Rasp, Katharina Straßer (4), Annalena Eifler, Leonie Kuntze, Sophia Englbrecht (1) und Juliane Gascher (Tor).
Heimturnier der D.Jugend(w) in Langquaid
In Langquaid fand am Sonntag ein Turnier der weiblichen D-Jugend-Mannschaften des Bezirkes statt. Fünf Mannschaften trugen fünf Spiele aus, so dass jede Mannschaft jeweils zwei Begegnungen hatte. Für die Mädels der SG war der erste Gegner der ATSV Kelheim. Das gegnerische Team war nicht überlegen, trotzdem fiel es den Spielerinnen schwer, in den Spielfluss hineinzukommen. Besonders im Angriff führten unkonzentrierte Würfe dazu, dass die gegnerische Torfrau die Bälle leicht abwehren konnte. Am Ende gewann Kelheim mit 11:7. Das zweite Spiel gestaltete sich jedoch sehr spannend. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Mintraching/Neutraubling II lieferte am Ende ein Unentschieden von 14:14.
Ein herzliches Dankeschön geht an die tollen Eltern und alle anderen zahlreichen Helfer!
1 2 3 4