25 Jahre SG Schierling/Langquaid

Beste Stimmung bei Jubiläumsfeier der Handballer
Die Handballabteilung SG Schierling/Langquaid feierte am Samstag ihr 25-jähriges Bestehen mit sportlichem Rasenturnier und toller Party.
Bei idealem Wetter begrüßte Vorstand Thomas Olbrich am Morgen die Teilnehmer des Miniturniers und ihre zahlreich mitangereisten Eltern sowie Bürgermeister Herbert Blascheck aus Langquaid, der zu Beginn des Tagesprogramms ein Grußwort sprach. Er beglückwünschte die Spielgemeinschaft zu ihrem langjährigen Bestehen und bezeichnete den frühzeitigen Zusammenschluss der beiden Handballabteilungen als ein ausgezeichnetes Vorbild für gute interkommunale Zusammenarbeit. Unter dem Motto „Spielerlebnis vor Spielergebnis“ ging es für die Kleinsten anschließend auf den grünen Rasen, wobei sie in den ehrgeizig umkämpften Partien sofort fleißig auf Torjagd gingen. In den fairen Begegnungen hatte der Schiedsrichter hauptsächlich die Aufgabe, den Mini-Handballern die teils komplizierten Regeln näher zu bringen. Zur Belohnung für die engagierte Teilnahme bekamen alle Spieler der Minimannschaften Medaillen überreicht. Die Jugend-, Damen- und Herrenmannschaften spielten anschließend gegen ihre Wunschgegner. Anders als bei den Punktspielen, in denen im Wettbewerb um die Tabellenplätze oft der Kampfgeist dominiert, merkte man deutlich, dass an diesem Tag der Spaß im Vordergrund stehen soll. Viele Spieler kennen sich bereits seit vielen Jahren, teilweise hat man schon unzählige Begegnungen gegeneinander ausgetragen. Auf dem Platz standen, sowohl bei der heimischen als auch bei der gegnerischen Herrenmannschaft, einige gut bekannte Handballer aus Schierling und Lanqquaid, die in diesem Sport schon fast als alte Hasen bezeichnet werden können. Auch der eine oder andere verbale Schlagabtausch erheiterte hier oft die Zuschauer.
Nach dem sportlichen Part des Tages ging es nahtlos in den gesellschaftlichen Teil über. Vorstand Thomas Olbrich begrüßte nochmals alle Gäste und Spieler und gab einen kleinen Überblick über die Geschichte seit Gründung der SG Schierling/Langquaid. Besonders bedankte er sich bei einigen langjährigen Vereinsmitgliedern, die sich immer besonders für das Vereinsgeschehen eingesetzt haben. Anschließend überbrachten die Vorstände der Sportvereine Langquaid und Schierling, Wolfgang Münnich und Richard Rohrer ihre Glückwünsche für die gute Arbeit der SG. Richard Rohrer hatte seine Gratulation wieder gekonnt in Gedichtform verfasst. Bürgermeister Christian Kiendl dankte den Verantwortlichen der Handballabteilung für ihre hervorragende Kinder- und Jugendarbeit. Er drückte seinen Stolz auf die Erfolgsgeschichte der SG Schierling/Langquaid aus, in deren Verlauf Handballsport zu einer wichtigen Einrichtung des Breitensports in Schierling geworden ist. Das Streben nach sportlichen Idealen und der nötige Zusammenhalt der Spieler im Mannschaftssport erfordert die Identifikation mit Werten, die in der heutigen Zeit immer mehr vermisst werden. Ein besonderes Lob sprach Bürgermeister Christian Kiendl den Personen aus, die dies mit der Übernahme eines Ehrenamtes erst möglich machen.
Nach Beendung des kurzen offiziellen Teils des Abends startete die Party-Band „Power“ ihren Auftritt. In kürzester Zeit brachte sie die Gäste in Fahrt und auch die gelegentlichen Regenfälle taten der Topstimmung keinen Abbruch. Erst lange nach Mitternacht machten sich die letzten Besucher auf ihren Heimweg.
Autor. Ilse Scheuerer; Foto. Ilse Scheuerer
    Vorankündigung
Spielergemeinschaft feiert Jubiläum
Am 27. Mai 1992 wurde der Vertrag zur Gründung einer Spielegemeinschaft zwischen dem TV Schierling und dem TSV Langquaid von den damaligen Vorständen (Völk Ludwig, TV Schierling und Küpper Klaus, TSV Langquaid) unterzeichnet. Die anfangs skeptisch betrachtete Verbindung entwickelte sich trotz allen Unkenrufen prächtig und hat auch noch 25 Jahre danach Bestand. Sport verbindet und so war es den Handballern einfach nur wichtig ihren Sport ausführen zu können und das ist bis heute so geblieben.
Aus diesem Grund feiert die SG ihr Jubiläum am 08.07.2017 am Sportplatz in Schierling. Start ist um 10.00 Uhr. Alle Mannschaften bestreiten tagsüber Handballspiele gegen ihre Lieblingsgegner und Freunde aus umliegenden Vereinen. Auf mehreren Plätzen werden die Spiele der Jugend und Kinder ab 10.00 Uhr ausgetragen. Am Nachmittag ab ca. 15.00 Uhr treten die Erwachsenen Mannschaften an. Auch hier wurden befreundete Mannschaften eingeladen.
Am Abend startet die SG nach eine paar Ansprachen und Glückwünsche, in einen ausgelassenen Abend mit der Partyband Power. Möchtest du zusammen mit den Handballern ihr Jubiläum mitfeiern, Du bis herzlich eingeladen.
Einladung

Schierlinger Pfingstvolksfest 2017

Handballer bei Volksfestauftakt
Am Freitagabend wurde in Schierling das 59. Pfingstvolksfest mit einem Festzug und dem Anzapfen des ersten Fasses Schierlinger Bier durch Bürgermeister Christian Kiendl eröffnet. Bis zum Pfingstmontag wird kräftig gefeiert. Die Festwiese, auf der das Volksfest abgehalten wird, hat einen engen Bezug zum Bier. Sie gehörte einst zur Taverne, die die Jesuiten um 1700 im Ort erbauten. Die Taverne ist heute das Gasthaus Gallmeier, vor dem sich am Freitag die Vereine trafen. Es ist schon eine kleine Tradition, dass sich die Handballer am Volksfestauftakt am Freitag vor dem Pfingstwochenende beteiligen. Seit vielen Jahren sind die Handballer ein fester Bestandteil bei der Eröffnung des Schierlinger Pfingstvolksfestes. Man triff sich um 18.00 Uhr vor dem Gasthaus Gallmeier, wo Festwirt Michael Gallmeier Freibier ausschenkt. Ab 18.30 Uhr setzte sich der Festzug unter Begleitung des Schierlinger Musikzuges und weiteren Musikanten Richung Rathausplatz in Bewegung. Dort angekommen steht wieder ein Standkonzert unter Beteiligung der Musikanten auf dem Programm.

Handballer helfen beim Maibaumaufstellen

Handballer helfen beim Maibaumaufstellen
Der Wettergott hatte am 1. Mai ein Einsehen und bescherte fast den ganzen Tag gutes Wetter. So konnte der neue, stattliche Maibaum auf dem Vorplatz des Gasthauses Gallmeier „Zum grünen Kranz“ zügig und ohne Probleme aufgestellt werden. Die Handballer der SG Schierling/Langquaid, halfen nach Kräften mit und wurden vom Vereinswirt Michael Gallmeier mit einer Brotzeit und Freigetränken belohnt. Auch viele Zuschauer hatten sich eingefunden, um die fleißigen Helfer anzufeuern. Anschließend saß man noch einige Zeit zusammen, um die gelungene Aktion gebührend zu feiern. (Autor: Ilse Scheuerer)
2017-05-01-PHOTO-00002960

Jahreshauptversammlung 2017

Die Jahreshauptversammlung der SG fand am 31.03.2017 – 19.30 Uhr im Gasthaus Gallmeier statt.
Auf der Tagesordnung standen folgende Punkte…
  • Begrüßung durch den SG Leiter
  • Bericht SG Leiter
  • Bericht Jugendleitung
  • Bericht Kasse und Prüfung
  • 25 Jahr Feier der SG
  • Neuwahl Abteilungsleitung TSV
  • Wünsche und Anträge
Vorstand Thomas Olbrich konnte neben den Mitgliedern der Handballabteilungen des TV Schierling und des TSV Langquaid, die beiden Vereinsvorstände Richard Rohrer (TV) und Wolfgang Münich (TSV) begrüßen. Er führte den aktuellen Mitgliederstand mit insgesamt 248 Personen auf, die sich aktuell aus 195 vom TV und 53 aus dem TSV zusammen setzen. 9 Mannschaften konnten in der vergangenen Saison am Spielbetrieb gemeldet werden. Insgesamt 4 ausgebildete Übungsleiter (Stefan Klingl, Markus Nieberl, Elmar Büchel, Tobias Käufl) kann die SG vorweisen. Weiterhin nehmen ständig Trainerinnen und Trainer an Weiterbildungen teil, so sind aktuell 4 Personen Sophia Unterpaintner, Kathrin Klingl, Anna Scheuerer, Nicoleta Olbrich mit dem Kinder- und Jugendzertifikat ausgezeichnet. Bereits für den nächsten Lehrgang angemeldt sind Lena Diermeier, Miriam Tetzlaff, Natalia Lerch und Julia Wellschmied. Als neue Betreuerinnen im Minibereich konnten Anna Englbrecht, Miriam Tetzlaff und Brigitte Butz gewonnen werden.
TV Vorstand Richard Rohrer richtete aufmunternde Worte an die Spielergemeinschaft und war sehr erfreut über die positive Entwicklung. TSV Vorstand Wolfgang Münich stellte sich kurz vor und versprach auch weiterhin Unterstützung für die SG.
SG Vorstand erinnerte anschließend an die Aktivitäten der Handballgemeinde im vergangen Jahr. So unternehmen die Handballer jährlich einen Skiausflug in der Faschingswoche. Es werden Weihnachsfeiern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene abgehalten. Mannschaften nehmen an Ausschreibungs-Turnieren während der saisonfreien Zeit teil. Im Sommer wurde das Weiherfest abgehalten. Die SG beteiltigt sich am Schierlinger Volksfestauftakt und hilft auch tatkräftig beim Maibaumaufstellen mit.
Im aktuell beendeten Spielbetrieb der Saison 16/17 konnten die Herren den 3. Platz belegen. Mit 413 geworfenen Toren konnte man sogar den Tabellenersten mit 13 Tore überholen. Insgesamt eine super Leistung der jungen Herrenmannschaft. Im nächsten Jahr soll dann der Aufstieg in die Bezirksliga angepeilt werden. Die Damen erreichten ihr gestecktes Ziel nicht ganz. Sie schnitten mit einem 4 Platz ab. In der nächsten Saison ist auch hier eine bessere Platzierung angestrebt.
Es folgte der Jugendbericht, von Jugendleiterin Christine Klingl. Unsere A-Jugen(w) belegte den 7. Platz, ebenso die weibliche C-Jugend. Ab der E-Jugend steht das Spielerlebnis vor dem Spielergebnis. Tabellen und Ergebnisse werden nicht veröffentlicht. Die jungen Handballerinnen und Handballer werden an den Sport herangeführt. Die Beteiligung ist sehr gut. Insbesondere die abgehaltenen Grundschultage konnten hier für großen Zulauf sorgen.
Der Kassenbericht wurde von Kassierin Bärbel Kick kurz und sachlich vorgetragen. Die Kassenprüfung durchgeführt von Fabian Englbrecht und Walter Gmeinwieser ergabe keine Beanstandungen.
Am 08.07.2017 findet eine Feierlichkeit zur Erinnerung an die Gründung vor 25 Jahre statt. Am Sportplatz werden tagsüber Handballspiele aller Altersklassen durchgeführt. Abends findet mit einer Live-Band ein Sommernachtsfest statt. Die Planungen laufen bereits auf hochtouren.
Turnusmäßig fanden die Wahlen zur Abteilungsleitung des TSV Langquaid statt. Richard Rohrer und Wolfgang Münich übernahmen den Wahlausschuss. Die bestehende Abeilungsleitung Reinhold Rüsing (Abt.Leiter), Christine Klingl (Stellvertretung), Philipp Lederer (Jugendleiter) konnte anschließend wieder bestätigt werden.
Zum Schluss bedankte sich Thomas Olbrich für die Teilnahme und vor allem für die geleistete Arbeit die das ganze Jahr über von den Mitgliedern erbracht wurde.
Einladung vom 28.02.2017
Die Jahreshauptversammlung der SG findet am 31.03.2017 – 19.30 Uhr im Gasthaus Gallmeier statt. Neben den jährlichen Berichten findet turnusmäßig die Neuwahl der Abeiltungsleitung des TSV Langquaid. statt. Eingeladen sind alle Mitglieder der beiden Handballabteilungen des TV Schierling und des TSV Langquaid
Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte…
  • Begrüßung durch den SG Leiter
  • Bericht SG Leiter
  • Bericht Jugendleitung
  • Bericht Kasse und Prüfung
  • 25 Jahr Feier der SG
  • Neuwahl Abteilungsleitung TSV
  • Wünsche und Anträge
Die Vorstandschaft freut sich auf rege Beteiligung

MartinZ Fahrschule ist neuer Sponsor

MartinZ Fahrschule ist neuer Sponsor der SG Schierling/Langquaid
Pünktlich zum letzten Heimspieltag wurde die bereits bestehende „Banden“-Werbung um das Plakat unseres neuen Werbepartners „MartinZ Fahrschule“ erweitert. Auch Ramona und Martin Zacherl, die Firmeninhaber, besuchten an diesem Tag die Mehrzweckhalle und freuten sich über das gelungene Transparent. Nebenbei konnten sie sich davon überzeugen, dass mit der Werbung auch eine große Zielgruppe erreicht wird, denn die Zuschauerränge sind derzeit immer gut besetzt. Vorstand Thomas Olbrich bedankte sich im Namen der SG Schierling/Langquaid nochmal herzlich bei Ramona und Martin Zacherl!
Fahrschule

SG bei Neujahrsempfang geehrt

Akteure der Jugendarbeit geehrt
SCHIERLING, 01.02.2017. Im Mittelpunkt des diesjährigen Neujahrsempfangs des Marktes Schierling im Restaurant TopFour standen die Akteure der ehrenamtlichen Jugendarbeit, die eine wichtige Säule des Vereinslebens und damit auch des gesellschaftlichen Zusammenhalts in der Gemeinde darstellen. Festredner war der Präsident des bayerischen Jugendrings, Matthias Fack aus Buchloe.
Neujahresempfang der Gemeinde Schierling
„Der themenbezogene Neujahrsempfang ist mittlerweile zu einer Tradition geworden. Es geht bei uns nicht jährlich um die generelle Entwicklung der Gemeinde, sondern um jeweils einen speziellen Aspekt der Schierlinger Bürgergesellschaft. Heute heißt das Thema ‚Ehrenamtliche Jugendarbeit – für sich und andere‘. Es geht um das Ehrenamt, es geht um junge Menschen, Frauen und Männer, die ihre Freizeit der Jugend widmen. Jugendarbeit ist eine Persönlichkeitsbildung, sie geschieht in verschiedenen Phasen und in ganz unterschiedlichen Einrichtungen“, sagte Bürgermeister Christian Kiendl eingangs seiner Begrüßungsansprache.
Freude äußerte er über die Anwesenheit der beiden Ehrenbürger, Pfarrer Hans Bock und Bürgermeister a.D. Otto Gascher. Sein besonderer Gruß galt dem Festredner Matthias Frack sowie der Landtagsabgeordneten Sylvia Stierstorfer, Landrätin Tanja Schweiger und Mitgliedern des Marktgemeinderates.
Gegenseitigen Respekt fördern
Der Bürgermeister sagte, dass es bei der Jugendarbeit im Markt Schierling oft um Sport und die Reifung im Austausch mit Gleichaltrigen und mit erfahrenen Menschen gehe. Jugendleiter und Jugendbetreuer seien oft Idole für junge Menschen und hätten manchmal sogar mehr Einfluss als die Eltern. „Jugendleiter haben eine integrative Kraft und Funktion zugleich. Sie können es schaffen, über alle Grenzen von Nationalität, Hautfarbe und Sprache hinweg eine gegenseitige Akzeptanz zu fördern. Beim Zusammenspiel von jungen Leuten im Sport und bei vielen anderen Gelegenheiten werden nicht eigene Identitäten aufgelöst, sondern es wird ermöglicht, den anderen besser und näher kennenzulernen und für seine Herkunft und Geschichte Respekt zu zeigen“, sagte er.
Urteilsvermögen stärken
Jede persönliche Begegnung – ob auf dem Fußballplatz, in der Sporthalle, bei Gruppenstunden, im offenen Jugendtreff, beim gemeinsamen Garteln oder der Feuerwehrübung – sei viel besser als jeder Austausch über soziale Netzwerke. Diese seien sicherlich Ausdruck dafür, dass sich einiges geändert habe und gehörten unbestritten zum heutigen, täglichen Leben, doch hätten die vergangenen Wochen und Monate auf der „großen Bühne“ auch gezeigt, welche Manipulationsmöglichkeiten und Gefahren damit verbunden seien.
Förderung der Jugendarbeit als Daueraufgabe
Der Markt Schierling werde auch weiter dabei mithelfen, dass junge Leute zu selbstständigen, urteils- und entscheidungsfähigen Menschen heranreifen, die nicht auf moderne Rattenfänger mit ihren egoistischen und oft menschenverachtenden Zielen hereinfallen. „Wir fördern die Jugendarbeit ideell und finanziell und mit dem heutigen Neujahrsempfang wollen wir ein ausdrückliches Dankeschön sagen für Ihre wertvolle Arbeit. Verehrte Jugendleiter und Jugendbetreuer, Sie sind nicht die Dummen und Ausgenutzten der Nation, sondern gehören zu den Helden unserer Gesellschaft“, so der Bürgermeister.
Wachsendes Engagement
Festredner Matthias Frack stellte die Institution „Bayerischer Jugendring“ als Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände, Jugendgemeinschaften und Jugendinitiativen unterschiedlichster Sparten und Vereine in Bayern vor. Im Gegensatz zu anderen Landesjugendverbänden habe man in Bayern einen Körperschaftstatus.

Jugendarbeit sei nach seinen Worten untrennbar mit Ehrenamt verbunden und ihm sei auch nicht Bange um das Ehrenamt. Vorurteile gegenüber jungen Menschen, dass diese immer weniger tun und sich weniger engagieren wollen, könne er nicht teilen, er erlebe genau das Gegenteil. Gerade in der Jugendarbeit sei das Engagement für das Ehrenamt sehr groß. Untersuchungen würden zeigen, dass sich bereits ein Drittel der Jugend in Bayern ehrenamtlich engagiert und rund 50 Prozent wären dazu bereit. Wie überall, würden aber auch die Anforderungen für diese Tätigkeiten steigen. Der Landkreis Regensburg habe es geschafft, mit seinem Modell die Gesetzesvorgaben einigermaßen verträglich für beide Seiten umzusetzen.
Freistaat hilft bei Jugendarbeit
Eine gute Entwicklung sei momentan im Landtag abzusehen, hier werde über ein Gesetz zur Freistellung im Zuge der Jugendarbeit beraten. Dieses würde eine flexiblere Jugendarbeit begünstigen, indem diejenigen, die Jugendarbeit machen, von ihrer Arbeit freigestellt werden und der Arbeitgeber dafür staatlicherseits eine Entschädigung erhalte.
Dank für gute Zusammenarbeit
Landrätin Tanja Schweiger erinnerte, dass im Landkreis der Verein für Jugendarbeit gegründet wurde, 20 Gemeinden seien diesem Verein mittlerweile angeschlossen, die sich letztlich vor Ort selbst organisieren. Der Landkreis habe also schon vor längerer Zeit begonnen, seinen Beitrag zur Jugendarbeit zu leisten. Auch andere Dinge, beispielsweise das Beiblatt zum Schulzeugnis oder eine Vereinsschule, wurden ins Leben gerufen, um Ehrenamt und Vereinsarbeit zu unterstützen. Sie dankte dem Markt Schierling für die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis Regensburg am Beispiel „Ferienprogramm“.

Die musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs oblag der Gruppe „Intimate Bluezz“ mit Jörg Lipka aus Inkofen und Giselher Gollwitz aus Regensburg. Nach dem offiziellen Teil gab es Gelegenheit zu Gesprächen, dazu wurden kleine kulinarische Köstlichkeiten gereicht.
Ehrungen
Wir dokumentieren nachstehend den Wortlaut der Ehrungen durch Bürgermeister Christian Kiendl. Für alle Geehrten gab es einen Glaspokal und für die Damen zusätzlich Blumen.

„Wir heben heute einige Personen besonders heraus und würdigen damit ihr Engagement. Bitte lassen sie mich schon jetzt feststellen, dass sie sich alle in besonderer Weise geehrt fühlen dürfen, die sie hier anwesend sind. Uns ist durchaus bewusst, dass es viele gäbe und doch haben wir uns für die nachfolgenden Institutionen und Personen entschieden:“
Bärbel Kick, SG Schierling/Langquaid Handball
Die Abteilung Handball des TV Schierling bildet seit 1992 eine Spielergemeinschaft mit der Handballabteilung des TSV Langquaid und tritt unter dem Namen SG Schierling/Langquaid, Handball auf. Die SG hat sich seit der Gründung kontinuierlich aufwärts entwickelt. Gerade im Jugendbereich ist sie sehr erfolgreich. So konnten Damen- und Herrenmannschaften komplett mit dem eigenen Nachwuchs verjüngt werden. Im Kinderhandball wird nun ebenso ein vollständiger und kindergerechter Handballsport angeboten, mit Teams von Mini über E-, C-, B- und A-Jugend. Für dieses nachhaltige Engagement darf ich Schierlings Abteilungsleiterin Bärbel Kickl den Pokal als Ausdruck unserer besonderen Wertschätzung überreichen.
Quelle. Markt Schierling, Homepage, Text. Robert Beck, Fotos. Irene Berger, Fritz Wallner

Jahresabschlussfeier 2016

Weihnachtsfeier der Erwachsenen und A-Jugend
Vorstand Thomas Olbrich (Drops) begrüßte im Ottilienhof in Hellring alle Spieler, Trainer und die SG-Vorstandschaft sowie TV-Vorstand Richard Rohrer. Ein besonderer Dank ging an die vielen Trainer, die ihre Freizeit opfern, um dem nicht immer einfachen Traineramt nachzugehen. Als besonders erfolgreich erwies es sich, aktiv an die Grundschulen heranzutreten und hier Aktionstage durchzuführen. Es ist aktuell ein Zuwachs von ca. 25 Handball-Kids zu verzeichnen.
Es folgte ein Überblick über die gesellschaftlichen Vereinsaktivitäten des Jahres, wie zum Beispiel Skifahrt, Weiherfest und Trainingscamp, bevor die sportlichen Leistungen der einzelnen Mannschaften ausführlich zur Sprache kamen.
Drops beendete seine Ansprache mit einem Ausblick auf die 25-Jahrfeier, die Ende Juni 2017 stattfinden wird.
Anschließend unterhielt die Damen-Mannschaft die Gäste mit einem lustigen Comedy-Stück, in dem das typische Weihnachtsessen einer bayerischen Durchschnittsfamilie aufs Korn genommen wurde. Hut ab vor der schauspielerischen Leistung der SG-Damen !!
Beim Besuch des Nikolaus bekamen alle Spieler ihre Stärken zu hören oder auch „ihr Fett weg“.Das traditionelle Wichteln diente wieder dem Austausch „wertvoller Raritäten“, bevor schließlich die Mannschaften ihre Trainer noch mit Geschenken überraschten.
Ein gemütliches Beisammensein schloss sich an. Für ein tolles Essen haben wie gewohnt die Wirtsleut‘ vom Ottilienhof gesorgt. [Autor. Ilse Scheuerer]
Weihnacht 2016 Erwachsene

Weihnacht 2016 Erwachsene

Die Weihnachtsfeier findet am 10.12.2016 statt
Eingeladen sind alle Mitglieder des Erwachsenenbereiches und die A.Jugendmannschaften der SG. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
Die Jahresabschlussfeier findet am 10.12.2016 ab 19.30 Uhr im Ottilienhof in Hellring statt.
Zum Essen haben wir zwei Gerichte zur Auswahl.

1. Spanferkelbraten mit Kartoffelknödel und Sauerkraut
2. Putenstreifen im Salatnest mit Joghurtdressing und Weißbrot
Um dies genauer planen zu können, bitte bis 1.12.2016 eine Teilnahme inkl. Essen und Begleitperson bzw. eine Nichtteilnahme dem Vorstand mitteilen.
Auch dieses Jahr werden wieder Geschenke im Wert von ca. 10€, ausgetauscht, heißt, jeder bringt ein entsprechendes Geschenk mit und bekommt durch Auslosung ein anders Geschenk überreicht.
Einladung zur Weihnachtsfeier in Hellring

Einladung zur Weihnachtsfeier in Hellring

Grundschultag ein voller Erfolg

2. Grundschultag wieder mit Erfolg abegehalten
Auch im 2. Grundschultag, der zeitgleich mit dem neu entworfenen Flyer von der SG abgehalten wurde, konnten wieder viele Kinder an den Handballsport herangeführt werden.
Das Betreuerteam wartete mit vielen Überaschungen für die teilnehmenden Kinder auf, die sichtlich Spaß am Handballsport fanden. Einige von den Kindern machte der Grundschultag und das Schnuppertraining soviel Spaß, dass sie anschließend gleich das regelmäßige wöchentliche Handballtraining besuchten. Mit derzeit über 50 Kinder im Minitraining darf die SG sicherlich stolz auf ihre Arbeit sein.
Gut gelaunte Gruppe 1 des Grundschultages

Viel Spaß hatte die Gruppe 1 des Grundschultages

Gutgelaunte Gruppe 2 des Grundschultages

ebenso viel Spaß hatte die Gruppe 2 des Grundschultages

1 2 3